Kooperationen

Leichte Sprache:

Der IFD ist eine Beratungs-Stelle zum Thema Arbeit.

Der IFD ist eine Beratungs-Stelle für Menschen mit einer Schwer•behinderung.

Schwer•behinderung bedeutet:
Jemand hat einen Schwer•behinderten•ausweis.

Der IFD berät auch den Chef und die Kollegen von der Firma.
Damit Menschen mit Behinderung ihren Arbeits•Platz nicht verlieren.

Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung arbeiten gemeinsam in einer Firma.

Der IFD hilft zum Beispiel:

  • Sie gehen noch zur Schule.
  • Sie suchen einen Arbeits•platz.
  • Sie arbeiten in einer Werkstatt für behinderte Menschen.
  • Sie wollen in den allgemeinen Arbeits•markt wechseln.
  • Sie waren lange krank und wollen jetzt wieder arbeiten.

Integrationsfachdienst
Solingen-Remscheid

Der Integrationsfachdienst in Solingen und Remscheid unterstützt
(schwer-) behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen

  • bei Problemen am Arbeitsplatz, um diesen zu sichern
  • beim Übergang von der Schule auf den allgemeinen Arbeitsmarkt und aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • bei der Suche und Vermittlung einer Arbeits- und Ausbildungsstelle

Der PTV als Hauptträger leistet dies gemeinsam mit den Verbundpartnern „SPZ Remscheid“ und der „Pro Mobil Integra GmbH“ aus Velbert.

Außerdem gehören zum Verbund der „Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e. V.“ in Kooperation mit dem „Berufsförderungswerk Düren gGmbH“ aus Düren und die „IFD GmbH in Köln“, die für Menschen mit einer Hörbehinderung zuständig ist.

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und erfordern die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kostenträgern wie den Rehabilitationsträgern, Schulen, Arbeitgebern oder den Fachstellen für behinderte Menschen im Arbeitsleben in enger Abstimmung mit dem LVR-Inklusionsamt.

Startseite/Kooperationen/Koop-IFD-Solingen